Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) stellt für die meisten Patienten noch keine Selbstverständlichkeit dar. Laut einer repräsentativen Emnid- Umfrage haben gerade mal 35% der Deutschen ihren Zahnarzt mit einer Professionellen Zahnreinigung beauftragt. Die Professionelle Zahnreinigung ist keine iGel-Leistung. Sie hat eine medizinische Indikation und ist zum Zahnerhalt oft notwendig. Aus Überzeugung möchte unsere Praxis Ihnen die Möglichkeiten der Prophylaxe, insbesondere der PZR (Professionelle Zahnreinigung) und des PZM (Präventiv Zahnmedizinisches Konzept), näherbringen. Die Hauptursache von Karies und Zahnbetterkrankungen sind hartnäckige bakterielle Zahnbeläge. Gegen sie kommt oft auch gewissenhafte Mundpflege nicht an. PZR entfernt alle harten und weiche Beläge inklusiv der schädlichen Bakterien.

Wie läuft die professionelle Zahnreinigung ab?

  1. Zahnärztliche Untersuchung, Aufklärung und Erläuterungen zur Behandlung
  2. Vollständige Entfernung von Zahnstein und Plaque mit Ultraschall oder Airscaler
  3. Gründliche Reinigung der erreichbaren Zahnwurzeloberflächen wahlweise mit Airflow, Instrumenten oder Pasten
  4. Ausgiebige Politur des sichtbaren Zahnes mit Gummikelchen und Poliermitteln
  5. Kontrolle einschließlich Fluoridierung der Zähne mit entsprechenden Lösungen oder Gelen
  6. Abschließende Tipps zur umfassenden Zahnpflege und Mundhygiene

Was kostet eine professionelle Zahnreinigung?
Diese sinnvolle Leistung wird nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Die Kosten für eine PZR sind natürlich abhängig vom Umfang und vom Zeitaufwand. Die PZR wird zahnbezogen nach GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte) berechnet. Erfahrungsgemäß variieren die Kosten für die einstündige Behandlung zwischen 80 € und 120 €. Manche gesetzlichen Krankenkassen geben einen Zuschuss. Fragen Sie Ihre Krankenkasse!

Wer führt die Maßnahme durch?
In unserer Praxis werden Sie betreut von unserer erfahrenen Präventionsassistentin sowie von einer qualifizierten zahnmedizinischen Fachassistentin. Indikation und Kontrolle der professionellen Reinigung erfolgt natürlich durch die Zahnärzte. Gründliche und regelmäßige Zahnpflege mit einer effektiven Putztechnik ist der wichtigste persönliche Beitrag zur Prophylaxe. Neben einer Zahnpasta mit Fluoriden und Wirkstoffen gegen Plaquebakterien ist die Zahnbürste das wichtigste Hilfsmittel, die Zähne und besonders den Zahnfleischrand von schädlichen Bakterien und Belägen zu befreien. Viel Spaß beim Zähneputzen, egal ob manuell, elektrisch oder durch Ultraschall!

Patientenbrief herunterladen